ausstellung

Reneé Ridgway (*1965), 'Horo/Iris/scope'

zur Ausstellung jahrgang fünfundsechzig - alterserscheinungen?

"35 zu sein bedeutet für mich, Entscheidungen zu treffen, die sich auf den Rest meines Lebens auswirken werden. Verantwortung in meinem Berufsleben, Verantwortung in meinem Liebesleben, Verantwortung in meiner Familie und meinen Freundschaften, Verantwortung gegenüber mir selbst und meinem Körper. Zwei Arbeiten (eine Fotografie und eine Installation) veranschaulichen meine Assoziationen zum Lauf der Zeit, zum Prozess des Alterns und zum Jahr 1965. "Horo/Iris/scope": Zunächst fragte ich meine Mutter (eine für mich sehr wichtige Person, wenn man bedenkt, dass sie mir vor 35 Jahren das Leben schenkte und ich ohne sie nicht existieren würde), zu welcher genauen Uhrzeit ich am 16. April 1965 geboren wurde. Mit einem Computerprogramm aus dem Internet erstellte ich dann mein Horoskop, eine kreisförmige Grafik, die ich mit dem vergrößerten Bild eines meiner Augen kombinierte. Derzeit arbeite ich an einem Iriskopie-Projekt und studiere das menschliche Auge. Nur ein Augenblick genügt, um in der Iris viele Dinge zu erkennen. Mittels Iriskopie kann man ermitteln, wie gesund (oder krank) jemand ist, kann sich aber ebenso einen Eindruck von den persönlichen Merkmalen einer Person machen." (Reneé Ridgway)