ausstellung

Helga Wachter, Köln (*1965):
Beitrag zur 65iger-Ausstellung

Als Auftakt der Ausstellung jahrgang fünfundsechzig - alterserscheinungen? sind im ACC Café-Restaurant acht Fotoarbeiten einer 65igerin zu sehen, die zu den ACC-Aktivisten der ersten Stunde gehörte, am Aufbau des Kulturzentrums von 1988 bis 1991 maßgeblich beteiligt war.

Geb. 25.9.1965 in Altdobern/Brandenburg. Abitur in Cottbus. Musische Erziehung seit dem 6. Lebensjahr am Konservatorium Cottbus (Geige, Gitarre, Klavier). Musikstudium mit Hauptfach Gesang an der Hochschule für Musik "Franz Liszt" in Weimar. Mitwirkung an verschiedenen Theater- und Opernproduktionen. Seit 1992 freischaffend in Köln. Eigene Liederprogramme mit dem Pianisten Tim Schneider (Stuttgart/Basel): "Amerikanische Komponisten des 20. Jahrhunderts" (Charles Ives, George Antheil, Leonard Bernstein), "Franz Schubert und die Musik des 20. Jahrhunderts" (Franz Schubert, Georg Eisler, Theodor W. Adorno). 1997 Stipendiatin der 15. Münchner Singschule. Mitinitiatorin der Wiederaufführung der Oper "Alceste" von Anton Schweitzer und Christoph Martin Wieland anläßlich des Europäischen Kulturstadtjahres 1999 in Weimar.