ausstellung

Bewegte Bilder

Sander & Sachsenmaier aus Schwerin zeigen Projektionen im Raum.
Dazu erscheint eine begleitende Broschüre.
Vom 8. Oktober bis 1. November 1997, dienstags bis sonntags von 15 bis 18 Uhr geöffnet.
Speicher Weimar, Karlstr.5
Eröffnung am Dienstag, dem 7. Oktober 1997 um 20 Uhr mit einführenden Worten von Claus Bach, Weimar.
Die beiden gebürtigen Schweriner Andreas Sachsenmaier und Thomas Sander, die an der Fachschule für Angewandte Kunst in Heiligendamm und an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung in Wismar studierten, arbeiten seit 1989 in den Bereichen Video und Film, Objekt und Installation zusammen. Ihre farbigen, variablen Lichtplasfiken lassen im Zusammenspiel mit selbst komponierten Klangelementen illusionäre Räume erstehen, menschenleere Traumgebilde und Visionen, in denen keine Lebewesen mehr vorkommen.

Im Speicher Weimar sollen drei verschiedene, speziell für den Ort konzipierte Arbeiten installiert werden.

Das Projekt wird unterstützt von Herwig Huth, Weimar, dem Druckhof Gompe, Bergen, der Videowerkstatt Schwerin, der Fortbildungsagentur, Magdeburg, dem Kulturamt Schwerin und dem Kultusministerium des Landes Mecklenburg-Vorpommern.