Mandy Gehrt



Internationales Atelierprogramm der ACC Galerie und der Stadt Weimar (seit 1994)

11. Internationales Atelierprogramm 2005 "Die Kultur der Angst"

Mandy Gehrt (Deutschland)
Kyoko Ebata (Japan)
Oscar Tuazon (USA)


Kontakt:
studioprogram@acc-weimar.de

1. Stipendiatin des Internationalen Atelierprogramms der ACC Galerie und der Stadt Weimar 2005

Mandy Gehrt hat sich für das Stipendium und die Ausschreibung zu Kultur der Angst mit ihrem Projekt Aischa beworben, mit dem sie in Leipzig begonnen hat und dass sie hier vertiefen möchte. "Im Projekt Aischa beschäftigte ich mich mit deutschen Frauen aus dem Raum Leipzig, die zum Islam konvertiert sind. Ich habe diese Frauen aufgesucht, eigene Ängste und Vorurteile überwunden und neue Sichtweisen gewonnen. Anhand dieser Erfahrungen entstand die fiktive Figur Aischa, die ein Konzentrat aus den Lebensläufen und Erlebnissen der Personen darstellt, die ich im Laufe der Arbeit kennen lernte." Im Rahmen dieses Projektes entstanden bisher Performances, Fotoarbeiten, Collagen und Installationen. Drum prüfe, was sich ewig binde... lautet der Arbeitstitel für eine weitere Videoarbeit, die in Weimar entstehen wird und die Hindernisse des "institutionellen staatlichen Rassismus" (M. Gehrt) unter die Lupe nehmen soll, die deutsche Frauen und arabische Männer überwinden müssen, wenn sie eine Ehe eingehen wollen. Diese Hindernisse, so ihre Recherchen "resultieren zumeist aus der Angst vor terroristischer Unterwanderung durch radikale Muslime" (M. Gehrt). Ein weiterer Bestandteil des Projekts wird die Darstellung von Musliminnen in den Printmedien sein. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Analy- se von Strategien zur Erzeugung von Angst durch Text und Bild. Das Analysematerial soll zu einer Textcollage verarbeitet werden.

Mandy Gehrt (*1977, Gera), Studium der Germanistik und Kunstpädagogik an der Universität Leipzig, 2000/2001 Studium der Germanistik und der norwegischen Sprache an der Universität in Oslo, Druckgrafikstudium am Oslo University College, Faculty of Fine Art and Drama. 2001/2002 Aufbaustudium am National College of Art and Design Oslo, Department of Printmaking. Seit 2002 Projekt Erfahrungsraum Leipzig - Deutsche Frauen, die zum Islam konvertieren (Performances, Fotos, Multimediainstallationen, Video, Collage). 2005 "Der Feind im Kopf", Galerie der Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig

Weitere Informationen: