Martin Sastre, Künstler, Uruguay (z.Zt. 3. Atelierstipendiat des 10. Internationalen Atelierprogramms des ACC und der Stadt Weimar 2004)

Martin Sastre Foundation: BE A LATINAMERIKAN ARTIST (Stipendium)



10. Internationales Atelierprogramm der ACC Galerie und der Stadt Weimar (2004)
10th International Studio Program of the ACC Galerie and the City of Weimar (2004)

Kristina Leko
Tea Mäkipää
Martin Sastre


Kontakt - Contact:
studioprogram@acc-weimar.de

In Weimar schreibt die Martin Sastre Foundation folgendes Stipendium aus: BE A LATINAMERIKAN ARTIST (FÜR DREI MONATE) Stipendium für Künstler der Ersten Welt

"Prada for all, Prada for you" lautet die abschließende Botschaft des Promotionvideos der "Martin Sastre Foundation for Super-Poor Latin American Artists" - ein ironischer Kommentar auf den globalen Kunstzirkus, der sich seit den neunziger Jahren etabliert hat und in dem die Einbeziehung lateinamerikanischer Künstler eine Möglichkeit innerhalb des Mainstream der hegemonialen Kunstwelt darstellt. "Adopt a Latin American Artist" ist der Slogan der Stiftung, die ein internationales Sponsorenprogramm für Künstler an der Peripherie der Kunstwelt anbietet, die meist nicht über die ökonomischen Mittel verfügen, Zugang zu internationalen Kreisen zu finden. Darin gleicht die Stiftung internationalen Hilfsorganisationen, die Fernadoptionen für Kinder in der Dritten Welt anbieten. Sie beleuchtet ein eine Reihe von Werten bezüglich Status und Ruhm, die zur lokalen Währung der zeitgenössischen Kunstwelt geworden sind.

Die Martin Sastre Foundation for Super-Poor Latin American Arts präsentiert ein dreimonatiges Stipendium für drei Kunststudenten der Bauhaus-Universität Weimar und gibt ihnen die Möglichkeit, in der Dritten Welt ein Projekt zum Thema Ironie zu entwickeln, sowie in Montevideo in Uruguay zu leben und zu arbeiten.

Die ACC Galerie hat den uruguayanischen Künstler Martin Sastre eingeladen, ein Projekt zum Thema Ironie zu konzipieren. Als Antwort entwickelte er ein Austausch-Programm, das es Weimarer Studenten ermöglicht, für drei Monate als echte uruguayanische Künstler zu leben.

Wer kann sich für das Stipendium bewerben?

Alle Studenten der Bauhaus-Universität, die Staatsbürger eines Landes der Ersten Welt sind (EU, UK, USA, Kanada, Australien u.a.) und die Überlebensstrategien kennenlernen möchten, die von Künstlern in der Dritten Welt - insbesondere von Künstlern in Uruguay - in Anbetracht des ungünstigen globalen Kontexts entwickelt wurden.

Was bietet das BE A LATINAMERIKAN ARTIST - Programm?

Das Stipendium beinhaltet: Unterkunft in Montevideo, Uruguay, für drei Monate, ein monatliches Stipendium von 100 Euro (durchschnittliches studentisches Einkommen in Urugay), Teilnahme an Kursen der Hochschule der Künste in Montevideo und Besuche in Museen, Galerien und Werkstätten in Montevideo, um das Leben der Künstler in der Stadt kennenzulernen.

Wie kann ich mich für das BE A LATINAMERIKAN ARTIST - Programm bewerben?

Sende eine Beschreibung des Projektes, das Du in Montevideo zum Thema Ironie entwickeln möchtest sowie Beispiele früherer Arbeiten und Vita (alle Bewerbungsunterlagen in Englisch) bis zum 10.01.05 an die ACC Galerie Weimar, Burgplatz 1+2, 99423 Weimar.

Weitere Informationen und Details unter: http://www.martinsastre.com

download Bewerbungsunterlagen

Kontakt: humans@martinsastre.com galerie@acc-weimar.de