Impressum

Das ACC Weimar: Galerie - Internationales Atelierprogramm - Veranstaltungen - Café-Restaurant

ACC Weimar e.V.
Burgplatz 1+2, 99423 Weimar, Tel. 03643/851261-262 I Fax 851263, info@acc-weimar.de, www.acc-weimar.de

Galerie / Internationales Atelierprogramm: Frank Motz
T 03643/851261, 0179/6674255, galerie@acc-weimar.de, studioprogram@acc-weimar.de

Kulturprojekte / Veranstaltungen : Alexandra Janizewski
janizewski@acc-weimar.de, kultur@acc-weimar.de

Café-Restaurant / Ferienwohnung und -zimmer: Anselm Graubner
T 03643/851161-162, 03643/259238, graubner@acc-weimar.de, www.acc-cafe.de

Büro: Karin Schmidt
T 03643/851261

Öffnungszeiten: Mo - So von 12 bis 18 Uhr, Fr und Sa 12 bis 20 Uhr und nach Vereinbarung.

Führungen So 15 Uhr und nach Vereinbarung. Eintritt: 3 EUR / erm.: 2 EUR / Tafelpass 1 EUR

Wie komme ich zum ACC?

ACC Website:
Verantwortlich für den Inhalt: Alexandra Janizewski (v.i.S.d.MDStV)
Realisiation: netz-meister, Erfurt

ACC Weimar
ACC Weimar

Das ACC (Autonomes Cultur Centrum) - Künstlerhaus in Weimar ist ein unabhängiger, gemeinnütziger Ort für zeitgenössische Kunst und Kultur. Die ACC Galerie besteht seit Dezember 1988. Als Austragungsort von bisher über 150 Ausstellungen vornehmlich junger zeitgenössischer Kunst aller Medien aus der Thüringer Region sowie aus Deutschland, Europa, Asien und Übersee wurde die Galerie in den letzten Jahren das Herzstück des gemeinnützigen Vereins ACC Weimar e.V. 1995 war das ACC der erste Kulturpreisträger Thüringens, 1998 war Frank Motz Weimar-Preisträger. Die Arbeit des ACC wird projektgebunden gefördert durch das Thüringer Kultusministerium, Institutionen und Stiftungen, die Stadt Weimar, den ACC-Förderkreis.

Arbeitsinhalte: In seiner Arbeit vereint das ACC Weimar Ausstellungen (Galerie für zeitgenössische Kunst) und Veranstaltungen (Kulturzentrum, Veranstaltungen, Entwicklung/Realisation zeitgenössischer Kunst/Kulturprojekte), deren Vermittlung und Dokumentation. Sein regionales, nationales und internationales Netzwerk nutzt das ACC für die vielfältigen Möglichkeiten zur Entwicklung und dem Austausch von Kunst/Kulturprojekten.

Ausstellungen: Einzige Institution Weimars mit kontinuierlichem, internationalem Ausstellungsprogramm. Seit Beginn der Aktivitäten der Gründungsmitglieder des ACC im Jahr 1989 bisher 150 Ausstellungen. Ausrichtung von Ausstellungen zeitgenössischer Kunst aller Medien mit Beteiligung nationaler und internationaler Künstler(innen), Künstlergruppen und Künstlerinitiativen, Entwicklung von interdisziplinären Projekten und internationaler Kooperation (Galerien, Institutionen, Universitäten).

Aktives Kunstvermittlungsprogramm kostenlos: Die ACC Galerie Weimar bietet im Rahmen ihrer Ausstellungen ein aktives Kunstvermittlungsprogramm u.a. speziell für Schulklassen an. Dazu lädt die Galerie Klassen aller Jahrgangsstufen zu kostenlosen Führungen durch die Ausstellungen ein, vermittelt von deren Kurator(inne)n oder Künstler(inne)n. Dabei kann in Vorabsprachen direkt Bezug auf laufende Unterrichtssequenzen genommen werden. Wir nehmen Ihre Anfragen und Anmeldungen gern entgegen!
Schüler(innen) der hiesigen Gymnasien und Praktikantinnen nicht nur des Kulturmanagement-Studienganges der HfM Weimar erhalten im ACC Einblicke in die Arbeit einer Galerie anhand von betreutem Arbeiten.

Internationales Atelierprogramm: Einziges kontinuierliches, internationales Artist-in-Residence-Programm im Freistaat Thüringen. Existiert seit 12 Jahren. Bindet internationale Künstler(innen) über einen längeren Zeitraum an Weimar, lässt das ACC und die Stadt an dem Erfahrungs- und Entstehungsprozess der Kunstwerdung teilhaben, verknüpft Künstlerförderung und Präsentation zeitgenössischer Kunst im Stadtraum, wirkt für die Stadt Weimar als Treffpunkt und Forum zeitgenössischer Kunst, die damit in dieser Hinsicht internationale Beachtung findet, fördert den internationalen Kulturaustausch und den Abbau von Vorurteilen.

Veranstaltungsprogramm: Vermittlung zeitgenössischer Kunst und Kultur, Forum für Experiment und Diskussion im Spannungsfeld zwischen Kunst und Wissenschaft, Politik.
Jährlich über 100 Veranstaltungen sind Forum für nationale/internationale Künstler/Wissenschaftler(innen) in kommunikativer Auseinandersetzung mit dem Publikum. Es besteht das Angebot und bereits eine feste Zusammenarbeit an/mit Schulen Weimars (Wielandschule) und Gymnasien (Hermann-von-Fallersleben-Gymn.) (z.B. Gesprächskreis im ACC) und die enge Zusammenarbeit mit regionalen/nationalen/ internationalen Institutionen, Universitäten und Vereinen.

Café-Restaurant: Gutes essen und trinken im ACC! Das ACC Café-Restaurant ist täglich 12 bis 1 Uhr geöffnet! Es bietet Frühstück täglich von 10 bis 5 o Eine Wochenkarte mit überraschenden Extras o Täglich wechselnde Tagesgerichte mit Tagessuppe o Abendbrotteller o Desserts o Erlesene Kaffee- und Teesorten, Weine und Biere. Übernachten Sie bei Kunst und Kultur: Gästezimmer und Ferienwohnung zu vermieten!

Der Sitz des ACC, das Haus Burgplatz 1, ist 400 Jahre lang Herberge ganzer Dynastien von Hofangestellten gewesen. Von 1776 bis Ostern 1777 nahm Goethe hier seine erste Weimarer Wohnung. Viele andere Bewohner schätzten die eigene Atmosphäre des alten Ritterhauses, bis es seit 1978 zehn Jahre fast leer stand und dem Verfall ausgeliefert schien. Trotz fraglicher Zukunftsaussichten begannen einige junge Leute 1988 das Haus wieder bewohnbar zu machen. Die "Sanfte Revolution" verlieh der jungen Galerie ein kosmopolitischeres Antlitz. Freunde aus Australien, Norwegen, Schottland, Paraguay und Holland fassten mit an, das Gebäude konnte erworben werden.

ACC-Förderkreis: Autonom ist noch nicht einmal der Mond! Auch wenn Gefängnisse privatisiert, Museen geschlossen und Sozialprogramme gestrichen werden, auch wenn politische Verantwortung durch wirtschaftlichen Egoismus ersetzt wird: Das ACC war, ist und bleibt sich seiner öffentlichen Aufgabe bewusst und ein aufgeschlossenes Haus! Kultur und Kunst sind von Gemeinnutz, sind im Interesse aller. Dies kann Ihre Unterstützung finden, wenn Sie als 365-Tage-Engel unseren gemeinnützigen Verein mit ihrer Spende fördern. Nicht, dass sie damit die versäumte nachhaltige Kulturentwicklung Weimars nach dem Kulturstadtjahr ersetzen könnten, doch leisten Sie mit 50 Cent oder 1 Euro am Tag einen Beitrag zum Erhalt unseres Zentrum für zeitgenössische Kunst und Kultur. In sechs Ausstellungen pro Jahr zeigen wir in der ersten Etage dieses Hauses auf 300 qm Fläche aktuelle Kunst aus der Region, Deutschland, Europa und Übersee.
Werden Sie Mitglied im Förderkreis des ACC (gemeinnützig nach §52ff. AO, Spenden sind steuerlich abzugsfähig!) Konto 30 100 56 56, Sparkasse Weimar, BLZ 820 510 00. ... mehr

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dieses Angebot besteht zur Zeit aus 1772 Dokumenten.