Fotos aus dem Archiv der Theatertage des ACC (Auswahl 1995-1997)

Stephan Lohse in 'Lenz' (Büchner), Prod. Theaterhaus Weimar e.V.
Seit 1994 besitzen auch die Musen der darstellenden Künste, die außerhalb des geregelten Theaterbetriebes neue Wege beschreiten, im ACC ein weiteres Zuhause. In diesem Sinne gibt es seit 1994 die Theatertage des ACC. Zu den Höhepunkten der jeweiligen Theatertage gehört die Premiere einer Produktion, die in Zusammenarbeit der Künstler mit dem ACC realisiert wird. Meist sind es gleichzeitig erste Regiearbeiten junger Künstler. Die Vorstellungen der aktiven Theaterwoche haben in den letzten fünf Jahren ein neugieriges und kritisches Publikum gefunden.

'Die Liebe geht durch den Magen', Prod. RAMBAZAMBA, Berlin. Um raumgreifende Theaterinszenierungen zu zeigen, ging das ACC auf Entdeckungstour nach neuen, interessanten Räumen und wurde fündig. Mit der Hamlet-Aufführung des Freien Eisenacher Burgtheaters erlebte das verwahrloste Landesmuseum während der 1. ACC-Theatertage 1994 ein Comeback als kulturelle Wirkungsstätte. 'Kurze Komödie vom Überleben' (Reinhardt), Prod. Schaubühne im Lindenfels, Leipzig. 1995 verwandelten sich gleich mehrere vormals unbekannte Orte in Schauplätze des aktuellen Theatergeschehens und gelten seither als eine Bereicherung der Kulturadressen Weimars. Zum Finale der Zweitauflage der Theatertage erlebten der alte Maschinensaal in Weimars E-Werk Am Kirschberg und das ehe- malige Straßenbahndepot am selben Platze ihr Debut. 'Das Röcheln der Mona Lisa' (Ernst Jandl), Prod. statt-theater FASSUNNGSLOS, Dresden. Das aufführende statt-theater FASSUNGSLOS Dresden verhalf dem technischen Denkmal zum kulturellen Durchbruch. Seitdem beweist der 100jährige Oldtimer mit Bravour Theatertauglichkeit und wirbt so für die Erhaltung und den weiteren Ausbau dieser vielseitigen Spielstätte. Zur Finanzierung einer theatertechnischen Grundausstattung suchen wir Gönner und Freunde. Als spannungsvolle Spielstätten dienen auch die Räume der Großen ACC Galerie. Hier werden Kabinettstücke für Liebhaber der kleinen und hautnahen Form gezeigt. 'Cooking in Paradise', Prod. S. Jockel u. S. Seeger (Tanztheater am DNT Weimar).

Zum Programm der Theatertage gehören von Anfang an Produktionen, die sich thematisch den aktuellen Aktivitäten der ACC Galerie nähern. Einige der bisher eingeladenen freien Ensemble und Schauspieler gehören zu denen, die wiederholt zur ACC-Theaterwoche Gäste Weimars sind und deren Arbeit wir aufmerksam registrieren und in Folge vorstellen (Schaubühne im Lindenfels Leipzig, Projekttheater Dresden, Podium Dresden, Musik & Theater Neuss, statt-theater FASSUNGSLOS Dresden, die freien Produktionen von Schauspielern und Tänzern des DNT Weimar). 'Der Disney Killer' (Ridley), Prod. Kollektivtheater Mitte e.V., Gera.

Die Theatertage agieren unter keiner vordergründigen Überschrift. Anliegen und Beweggrund erschließen sich dem Zuschauer und Genießer, wenn er Lust hat, darüber zu sinnieren. Für Denker sind die Inszenierungen ein Blick in den Spiegel und die abgekürzte Chronik der Zeit.
'SCHEINTOT' (Friederike Kempner), Prod. Schauspielstudio des DNT Weimar.